FACH AUTO TECH mit zwei Siegertypen in Spa Francorchamps

Wenn am kommenden Wochenende der Porsche Mobil1 Supercup im Rahmen der Formel 1 und des Großen Preises von Belgien in den Ardennen an den Start rollt, sind die Piloten von FACH AUTO TECH besonders motiviert.

Martin Ragginger nimmt nach einer Pause von zwei Rennen wieder im PS-Boliden der Eidgenossen platz. Er absolvierte zwischenzeitlich mit dem Team aus der Zentralschweiz das 24h-Rennen von Spa Francorchamps und befindet sich im Porsche Carrera Cup Asien im Titelkampf mit Earl Bamber, der bei FACH AUTO TECH in Ungarn einen Gastauftritt bestritt. In Südkorea verkürzte der Österreicher mit seinem vierten Saisonsieg den Punkteabstand auf den neuseeländischen Tabellenführer und würde diese Siegesserie gern im Porsche Supercup fortsetzen.

Mit einem Sieg im Gepäck reist auch Christian Engelhart in Spa Francorchamps an. Am vergangenen Wochenende feierte er im Porsche Carrera Cup am Nürburgring gleich zwei Podestplätze und krönte seinen Auftritt in der Eifel mit der vollen Punktzahl am Sonntag. Nach Platz zwei für FACH AUTO TECH in Budapest wäre auch der Köschinger bereit für einen Sieg im Porsche Supercup.

Alex Fach, der seine beiden Porsche 911 GT3 Cup in der Werkstatt in Sattel mit Schweizer Präzision vorbereiten lässt, ist zuversichtlich: „Wir haben uns in unserer ersten Saison bisher sicherlich nicht schlecht geschlagen und uns immer ein wenig steigern können. Mit dem nötigen Rennglück würden wir diesen Weg gerne fortsetzen. Ich bin guten Mutes und optimistisch“, so der Teamchef, der weiß, dass eine gute Vorarbeit dann Früchte tragen kann, wenn auch Fortuna am Rennsonntag mitwirkt.

Das Rennen kann live am TV auf Eurosport und Sky verfolgt werden. Wer die Sendung am Sonntag verpasst hat, kann auf Eurosport 2 eine Zusammenfassung des Wertungslaufs schauen. (petra weddige, motorsport-concepts, Foto: Ferdi Kräling Motorsport-Bild GmbH)

© FACH AUTO TECH 2020