Teamvorstellung Porsche Zentrum Zürich

Earl Bamber (NZ) und Philip Hirschi (CH) starten in der Saison 2014 für FACH AUTO TECH im Porsche Mobil 1 Supercup. Die Porschemannschaft aus der Zentralschweiz präsentierte Crew, Piloten und Cup-Fahrzeug im Porsche Zentrum Zürich.

Die Eidgenossen, die im vergangenen Jahr in den Porsche Mobil 1 Supercup, der Speerspitze der Porsche Markenpokale, eingestiegen sind und im Debütjahr bereits einige Podiumserfolge verbuchen konnten, haben die Meisterschaft 2014 fest im Blick. Teamchef Alex Fach weiß nicht nur eine motivierte Crew hinter sich, sondern hat mit Earl Bamber auch ein Ausnahmetalent für sein Team gewinnen können.

Der Neuseeländer ist überlegener Champion des Porsche Carrera Cup Asia 2013 und bestritt für FACH AUTO TECH bereits erfolgreich zwei Gaststarts im Supercup. Der gerade einmal 23-Jährige Youngster wird vom Porsche Förderprogramm unterstützt, da er die Porsche Motorsport International Cup Scholarship Sichtung für sich entschied. Er überzeugte die Jury mit Schnelligkeit, seinem Technikverständnis bei der Abstimmung des Rennboliden und konnte sich gegen sieben weitere Spitzenfahrer durchsetzen. Schnelligkeit und Kenntnisse des jungen FACH-Piloten auf dem 460 PS starken Porsche 911 GT3 Cup stimmen die Eidgenossen für diese Saison sehr zuversichtlich.

Earl Bamber: „Ein Traum wurde wahr. Ich freue mich darauf, mich im Porsche Mobil 1 Supercup mit den besten GTFahrern der Welt messen zu können. Alex Fach hat mir bereits im vergangenen Jahr die Chance gegeben, einige Erfahrungen im Supercup zu sammeln. Die Zusammenarbeit mit seinem Team war sehr produktiv, so dass ich mir sicher bin, bei FACH AUTO TECH optimalen Support zu erhalten.“ Im zweiten FACH-Porsche nimmt ein ganz junges Schweizer Nachwuchstalent platz. Philip Hirschi ist 20 Jahre alt und wird nach einigen Tests auf Porsche-Rennfahrzeugen den Sprung in das kalte Wasser des internationalen Motorsports wagen. Ins rechte Licht rückte sich der Bieler beim Porsche Alpenpokal, wo er auf Anhieb auf die Poleposition fuhr und mit Führungsrunden glänzte. Seine Rennsportkarriere begann – wie auch beim neuseeländischen Teamkollegen – klassisch mit dem Kartsport, bevor er über die Formel-Sportarten nun einen Aufstieg in die GT-Klasse wagt und im Porsche Mobil 1 Supercup, der im Rahmenprogramm der Formel 1 fest etabliert ist, an den Start geht.

Philip Hirschi: „Dieses Jahr ist alles neu für mich und es wird sicher nicht einfach werden, mich als Rookie in einer Serie zu behaupten, in der ein großer Teil der Fahrer Profis sind und einige Jahre an Erfahrung gerade auch mit dem Porsche mitbringen. Ich hoffe aber, dass ich von unserem Teamleader Earl Bamber sehr viel profitieren und lernen kann, so dass ich mich rasch einleben und die eine oder andere Platzierung in der ersten Hälfte der Rangliste herausfahren kann. Ziel sind natürlich Platzierungen in den Top10.“

Alex Fach: „Wir sind gespannt auf diese Saison mit unserem sehr jungen Fahrerduo. Es freut uns sehr, dass Earl bei uns angedockt hat. Er ist als Mensch und Fahrer eine große Bereicherung für das Team und sicherlich auch für die Rennserie. Er hat die Erfahrung, die Philip natürlich noch fehlt. Wenn Philip mit dem Fahrzeug schnell vertraut ist, werden sich beide gewiss gut ergänzen können.“ (petra weddige, motorsport-concepts; Fotos: FACH AUTO TECH)

Porsche Mobil 1 Supercup 2014

11.05. Barcelona (E)
22.05. Monaco (MC)
22.06. Spielberg (A)
06.07. Silverstone (GB)
20.07. Hockenheim (D)
27.07. Mogyoród (HU)
24.08. Spa-Francorch. (B)
07.09. Monza (I)
01.+02.11. Austin (USA)

© FACH AUTO TECH 2020