Gemeinsam zum Erfolg

Wenn die Porsche Sports Cup-Piloten von FACH AUTO TECH an den Start gehen, dann sind Punkte und Pokale das oberste Ziel. Doch auf ihrem Weg nach oben gilt es, jede Menge Herausforderungen zu meistern. Das richtige Coaching ist hierbei ein elementarer Bestandteil in der Entwicklung eines jeden Fahrers.

„Um in einem Umfeld wie dem Porsche Sports Cup Suisse nicht den Anschluss zu verlieren, muss man ständig an sich arbeiten. Das gilt sowohl für uns Teams als auch für Fahrer“, erklärt Teamchef Alex Fach. „Aus diesem Grund spielt Coaching eine sehr wichtige Rolle bei FACH AUTO TECH. Wir investieren viel Zeit und Aufwand in die Analyse unserer Piloten und versuchen, gemeinsam besser zu werden.“

Der hohe Aufwand ist auch nötig geworden, denn Amateur-Serien wie die GT3 Cup Challenge werden auf einem enorm hohen Niveau ausgetragen. Die Zeitabstände zwischen den einzelnen Piloten werden enger und die Zweikämpfe härter. „Das stellt auch die Fahrer vor immer neue Herausforderungen“, macht Alex Fach deutlich.

Was das Coaching bei FACH AUTO TECH ausmacht? „Dass man als Team an einem Strang zieht“, sagt Cup-Pilot Peter Hegglin. „Kaum aus dem Auto raus, geht es für uns Fahrer schon zur Auswertung. Dabei werden unsere Onboards angeschaut und die Daten ausgewertet. Hierbei hilft es sehr, von der Erfahrung der Teamkollegen zu profitieren.“

Erfahrung gibt es bei FACH AUTO TECH reichlich, denn zu den Instruktoren gehören Profis wie Matteo Cairoli oder Christopher Zöchling. Fahrer, die ihr Können im internationalen GT-Sport unter Beweis gestellt haben, und ihr Wissen weitergeben. „Hierbei beleuchten wir jede einzelne Kurve“, erklärt Zöchling und ergänzt: „Die Gentlemen-Fahrer müssen Vertrauen in ihr Fahrzeug bekommen. Nur so können sie sich Schritt für Schritt dem Limit nähern.“

Welche Bremspunkte sind zu früh gewählt, wo passt der Scheitelpunkt noch nicht und wann geht es auch noch früher aufs Gas? Es gibt viele Fragen zu klären – und das jedes Mal aufs Neue. „Nur so kann sich weiterentwickelt werden. Denn auch das grösste Talent ist nichts wert, wenn man nicht den nötigen Ehrgeiz investiert, um sich weiterzuentwickeln“, so Zöchling weiter.

Und auch wenn es mal nicht mit der erhofften Trophäe nach Hause geht, darf sich meist dennoch gefreut werden. Denn jede Zehntelsekunde, die unsere Sports Cup-Fahrer dank unseres Coachings auf der Strecke gewinnen, ist ein Erfolg!

© FACH AUTO TECH 2017