Supercup-Finale: Das gilt es zu wissen

Wir blicken zurück auf das vorletzte Rennen der Saison und geben Ausblick auf das grosse Finale im populärsten Markenpokal der Welt.

Wie ging das Samstagsrennen aus? Nick Yelloly und Jaap van Lagen belegten die Plätze vier und fünf. Im Formationsflug kämpfte sich das Duo durchs Feld und setzte bis zum Schluss die beiden Titelkonkurrenten Michael Ammermüller (Platz 2) und Thomas Preining (Platz 3) unter Druck.

Von welchen Startplätzen geht es ins Rennen? Nick Yelloly startet von Platz vier. Der Brite hat damit seine Titelkonkurrenten direkt vor Augen: Michael Ammermüller startet von Position eins, Thomas Preining von Rang drei.

Wie ist der Punktestand vor dem letzten Rennen? Nick Yelloly durfte sich für seinen vierten Platz 14 Punkte gutschreiben und liegt mit 128 Zählern auf Rang zwei. Ammermüller ist mit 137 Punkten Erster, Preining Dritter (121).

Wie ist der Titelgewinn möglich? Nick Yelloly ist Champion, wenn … 

… er gewinnt und Michael Ammermüller maximal Platz 6 belegt.

… er Zweiter wird und Ammermüller nicht besser als auf Position 7 ins Ziel kommt.

… er als Dritter ins Ziel kommt, Ammermüller hingegen als Neunter oder schlechter.

… er Platz 4 belegt und Ammermüller maximal Elfter wird.

… er Platz 5 einfährt und Ammermüller nur 13. wird. Preining darf in diesem Fall nicht gewinnen.

… er Platz 6 belegt, Ammermüller als 15. maximal einen Punkt holt und Preining nur Dritter wird.

… er Platz 7 holt. In diesem Fall darf Michael Ammermüller keine Zähler holen und Preining das Rennen bestenfalls auf dem vierten Rang beenden.

Wie kann das Finale verfolgt werden? Ab 17:15 Uhr (MEZ) berichtet Eurosport 1 live aus Mexiko. Kommentatoren sind die beiden Supercup-Experten Oliver Sittler und Jan Seyffarth. Bereits um 16:30 Uhr zeigt der Sender die Wiederholung des ersten Laufs.

© FACH AUTO TECH 2017