Hitziges Wochenende in Italien

Für die FACH AUTO TECH-Piloten hiess es am vergangenen Wochenende, einen kühlen Kopf zu bewahren. Bei zum Teil über 30 Grad gastierte der Porsche Sports Cup Suisse im italienischen Imola. Auf dem Autodromo Enzo e Dino Ferrari stand neben einem Sprint- auch das zweite 100-Meilen-Rennen der Saison an.

Die hochsommerlichen Bedingungen verlangten dem gesamten Fahrerfeld einiges ab – hohe Temperaturen sind immer eine echte Herausforderung für Mensch und Fahrzeug. Doch Rolf Reding liess sich davon nicht beirren: Mit den Siegen in der 5d-Kategorie im Sprint-Rennen sowie gemeinsam mit Teamkollege Alex Fach auf der Langstrecke konnte der Porsche-Pilot ein rundum erfolgreiches Wochenende feiern. Im Gesamtklassement des 100-Meilen-Laufes landete das Duo auf Position elf, dicht hinter Peter Hegglin, der auf Gesamtrang neun ankam. Zuvor sicherte sich der Fahrer der #88 auf der Sprintstrecke Platz acht in der 5e-Klasse.

Komplettiert wurde das Aufgebot im Rahmen der GT3 Cup Challenge von Carlo Lusser und Ernst Inderbitzin. Für beide Piloten zeigte die Formkurve in Italien steil nach oben. Im ersten Rennen des Wochenendes durfte Lusser mit Rang drei sein erstes Saisonpodium in der 5e-Kategorie feiern. Da der erstplatzierte Profi Fredy Barth nicht in die Wertung eingeht, erhält Lusser in der Tabelle die Punkte für den Zweitplatzierten. Inderbitzin sicherte sich im Porsche 991 II GT3 Cup die Plätze 15 und 12 in der Klasse.

Im Porsche GT4 Cayman Cup Suisse startete wie gewohnt Marcel Wagner im FACH AUTO TECH-Porsche. Hatte er in Frankreich das Treppchen knapp verpasst, durfte der Schweizer in Imola mit Rang zwei im Sprint-Rennen wieder auf das Podium klettern. Auch auf der 100-Meilen-Distanz präsentierte sich Wagner stark, schrammte mit dem vierten Platz aber hauchdünn am Podesterfolg vorbei. Im Führungsduo unterwegs, verhinderte erst eine unglückliche Safety-Car-Phase Wagners möglichen Podiumsplatz.

Für FACH AUTO TECH geht es direkt weiter nach Silverstone. In Towcester wartet vom 12. bis 14. Juli der vierte Saisonlauf des Porsche Mobil 1 Supercup auf die Schwyzer. Vom 15. bis 17. August geht der Porsche Sports Cup Suisse in seine nächste Runde.

© FACH AUTO TECH 2017