Spa-Francorchamps: Punktejagd geht in die Fortsetzung

Das Ende der Sommerpause rückt näher – und damit der siebte Saisonlauf für FACH AUTO TECH und Florian Latorre, Jaxon Evans und Kantadhee Kusiri im Porsche Mobil 1 Supercup. Vom 30. August bis 1. September werden die drei Piloten auf dem traditionsreichen Circuit de Spa-Francorchamps in Belgien alles geben, um die bisherige Bilanz im beliebten Markenpokal weiter zu verbessern.

Das Ziel für Florian Latorre ist glasklar: Auf dem längsten Kurs im Saisonkalender will der schnelle Franzose den Aufwärtstrend nicht nur fortsetzen, sondern steigern. Denn ein Podiumsplatz im Gesamtklassement ist vor dem Wochenende nur fünf Zähler entfernt und damit in greifbarer Reichweite für den 22-Jährigen.

Auch Jaxon Evans erhofft sich wichtige Punkte auf der Ardennen-Achterbahn. Der „Kiwi“, der im vorigen Lauf in Ungarn ein Top-10-Ergebnis nur knapp verpasste, freut sich auf die Herausforderung in Belgien: „Auf dem schnellen und anspruchsvollen Kurs kam ich in den Tests jeweils sehr gut zurecht. Bekanntermassen spielt hier der Fahrer, aber auch das Wetter oft eine entscheidende Rolle für den Rennausgang“, lotet der amtierende Meister im Porsche Carrera Cup Australia seine Chancen aus.

Der Dritte im Fahrer-Bunde, Kantadhee Kusiri, trainiert hart für eine Wende im zuletzt eher unbeständigen Fahrwasser der Saison. Der Pilot mit der Startnummer 6 geht entsprechend fokussiert in das nächste Rennen und schielt auf ein Podium in der Rookie-Wertung. Dass der Thailänder definitiv genug Speed hat, um in den Top-10 mitzumischen, konnte er zuletzt im Qualifying auf dem Hungaroring unter Beweis stellen. Jetzt heisst es, dies auch im Rennen umzusetzen.

Für Spannung sorgt auch ein Blick auf die Gesamtwertung: Aktuell liegt das Rennteam aus dem Kanton Schwyz mit mehr als 20 Punkten Vorsprung auf Platz drei, und lediglich fünf Zähler fehlen auf den nächsthöheren Podestplatz. „Reichlich Zähler sammeln ist für uns das Ziel, das es jetzt zu erfüllen gilt. Mit uns wird in Spa also definitiv zu rechnen sein!“, so Teamchef Alex Fach.

Der Lauf wird am Sonntag, den 1. September 2019 um 12:30 Uhr gestartet. Eurosport 1 überträgt das Rennen live im Free-TV.

© FACH AUTO TECH 2017