FACH AUTO TECH verpflichtet vielversprechendes Trio

Auch wenn alle Rennevents momentan abgesagt oder verschoben sind, wird hinter den Kulissen auf Hochtouren gearbeitet. FACH AUTO TECH bereitet sich in Sattel auf seine achte Saison im Porsche Mobil 1 Supercup vor. 2020 stehen wieder drei Porsche 911 GT3 Cup der Schwyzer am Start. Pilotiert werden sie von Joey Mawson, Jordan Love und Jaap van Lagen.

„Die momentane Lage ist alles andere als einfach. Keiner weiss so genau, wann und wie es im Motorsport weitergeht. Doch einfach abzuwarten, ist für uns keine Option“, erklärt Teamchef Alex Fach die Lage mit Blick auf die Coronavirus-Krise. „Wir sind auch in diesem Jahr Teil des Porsche Mobil 1 Supercup und wollen erfolgreich abschneiden. Daher müssen wir gerüstet sein, wann immer es wieder losgeht.“

2020 startet FACH AUTO TECH in seine mittlerweile achte Saison im internationalen Porsche-Markenpokal. 2014 konnte die Mannschaft den Meistertitel nach Sattel holen. Ab 2016 wurde das Team von Alex Fach dreimal in Folge Vizemeister. An diese Erfolge soll 2020 angeknüpft werden.

„Wir haben mit Joey und Jordan zwei junge, talentierte Fahrer, die in der Vergangenheit gezeigt haben, dass sie das Zeug für Spitzenplätze haben“, kommentiert Teamchef Alex Fach. „Jaap van Lagen bringt enorm viel Erfahrung in die Mannschaft ein. Darüber hinaus konnten wir auch schon gemeinsam Erfolge einfahren. Wir sind also sehr gut aufgestellt.“

Mit Jaap van Lagen holte FACH AUTO TECH bereits 2015 im Rahmen eines Supercup-Gaststarts den Sieg in Monaco. In der Saison 2018 bestritt der Niederländer die gesamte Porsche Mobil 1 Supercup-Saison für den Rennstall aus dem Kanton Schwyz und holte zwei Podestplätze. Auch 2019 war er Teil des internationalen Markenpokals. Darüber hinaus stand er in seiner Karriere unter anderem im ADAC GT Masters und der Tourenwagen-Weltmeisterschaft am Start.

Für Joey Mawson ist es die zweite Saison im Championat. Mit einem dritten Gesamtrang und neun Podestplätzen, darunter zwei Siege, in der Klasse sicherte sich der Australier in seiner Debütsaison 2019 den zweiten Platz in der Rookie-Wertung. 2020 soll der erste Rennsieg für den 24-Jährigen folgen.

Mit Jordan Love stösst der zweite Australier zum Team. 2020 feiert der 20-Jährige sein Debüt im Porsche Mobil 1 Supercup. Seine Karriere führte ihn von der australischen Porsche GT3 Cup Challenge zum Porsche Carrera Cup Australia, in dem er sich 2019 zum Champion krönte. „Ich freue mich sehr über diesen Schritt. Der Supercup wird seine Herausforderungen mit sich bringen, aber ich habe ein großartiges Team, welches mich bestmöglich unterstützen wird“, erklärt Love.

© FACH AUTO TECH 2020