Herausfordernde Zeiten für FACH AUTO TECH

Beim zweiten Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup auf dem Red Bull Ring verpassten die beiden FACH AUTO TECH-Piloten Jaap van Lagen und Jordan Love erneut die Top-10-Platzierungen. Ein Aufwärtstrend ist aber erkennbar, wie Teamchef Alex Fach erklärt.

„Uns war von Beginn an klar, dass es für uns ein sehr schwieriger Start in die Saison werden würde“, sagt Fach und ergänzt: „Im Vergleich zum ersten Rennen, das eine Woche zuvor stattgefunden hat, haben wir uns leicht steigern können. Auch, wenn es die Ergebnisse auf den ersten Blick nicht zeigen, wir sind auf dem richtigen Weg.“

Den Beweis dafür lieferte Jordan Love, dem mit Platz zwölf im Qualifying eine deutliche Verbesserung zum Auftakt in der Vorwoche gelang. Im Rennen verbesserte sich der Nachwuchspilot kurzzeitig, fiel jedoch auf Rang 13 zurück. Love kam damit zwei Plätze hinter Teamkollege Jaap van Lagen (11.) ins Ziel.

Wegen des eng gestrickten Zeitplans gibt es für das Duo keine Verschnaufpause. Bereits vom 17. bis 19. Juli steht der dritte Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup auf dem Programm. Nach zwei Rennwochenenden in Österreich ist der Hungaroring nördlich von Budapest der Austragungsort.

© FACH AUTO TECH 2020