Doppelt hält besser: Zwei Podien zum Auftakt

Fulminanter Start in die neue Saison: Mit gleich zwei Podestplätzen beim Auftaktwochenende in Spa-Francorchamps unterstrich die Mannschaft von FACH AUTO TECH ihre Ambitionen auf Spitzenplätze im Porsche Carrera Cup 2021. Während Christopher Zöchling in beiden Läufen die Ziellinie als Dritter überquerte, rundeten seine Teamkollegen die Vorstellung mit weiteren Top-Ergebnissen ab.

Mit 32 gesammelten Punkten gehört Zöchling zu den erfolgreichsten Fahrern in Belgien. Eine Ausbeute, die er allen voran seiner Kampfstärke in den letzten Minuten zu verdanken hat. Beide Male von Rang drei gestartet, wusste er sich bis zur letzten Runde gegen die Attacken seiner Verfolger zu behaupten. Umso grösser war da natürlich die Erleichterung nach der Zieldurchfahrt: „Mit solch einem grossartigen Saisonstart bin ich überglücklich“, freute sich der 33-Jährige. „Das Team hat erstklassige Arbeit geleistet und wir haben in der Serie ein deutliches Ausrufezeichen gesetzt. So kann es weitergehen!“

Dass im Porsche Carrera Cup harte Zweikämpfe vorprogrammiert sind, bekam Sandro Kaibach zu spüren. Nach dem Ausfall durch Fremdkontakt im ersten Rennen, galt es das Gedränge im zweiten Lauf unbeschadet zu überstehen und den Weg nach vorn zu suchen. Das Vorhaben gelang: Der Deutsche trotzte dem kontinuierlichen Druck seiner Kontrahenten und fuhr schliesslich den sechsten Rang nach Hause.

Auch Christof Langer wusste zu überzeugen. Am Steuer des neuen Porsche 911 GT3 Cup lieferte der ProAm-Fahrer reichlich packende Szenen und behauptete den siebten Platz in beiden Läufen. „Wieder auf der Strecke zu sein und sich gegen starke Gegner durchzusetzen, hat mir so gefehlt“, schwärmte Langer.

Als Nächstes kehrt die Serie zurück nach Deutschland und ins Rahmenprogramm des ADAC GT Masters. Vom 13. bis 15. Mai gastiert der Porsche Carrera Cup Deutschland dann in der Motorsport Arena Oschersleben.

© FACH AUTO TECH 2020