Zurück in der Erfolgsspur: Platz zwei auf dem Sachsenring

Dritter Podesterfolg der Saison, die schnellste Rennrunde und eine starke Punkteausbeute: Dank der Plätze zwei und vier hatte Christopher Zöchling nach den beiden Porsche Carrera Cup Deutschland-Läufen allerhand Grund zur Freude. Auch FACH AUTO TECH-Teamkollege Sandro Kaibach sammelte auf dem Sachsenring als Zwölfter und Sechster ordentlich Zähler.

„Die Grundlagen haben wir an diesem Wochenende im Qualifying gelegt“, erklärt Teamchef Alex Fach. „In den Rennen haben die Jungs die gute Ausgangslage dank viel Durchsetzungsvermögen und cleverer Fahrweise in reichlich Punkte umgemünzt. Damit können wir zufrieden zum Finale nach Hockenheim fahren.“

Möglich machte den Podesterfolg ein gelungener Start von Zöchling. Von Rang drei gestartet, eroberte der gebürtige Österreicher in Kurve zwei direkt die Spitzenposition. „Das Feld anzuführen, ist natürlich ein tolles Gefühl“, freute sich der 33-Jährige im Anschluss an den Lauf. „Zwar reichte es nach dem Re-start nicht, den ersten Platz zu verteidigen, nach den schwierigen letzten Rennen endlich wieder auf dem Podium zu stehen, ist dennoch ein tolles Gefühl.“

Dass es auf dem Sachsenring wieder aufs Treppchen gehen sollte, machte er bereits im Samstaglauf deutlich. Dank kühlem Kopf und grosses Durchsetzungsvermögen kam Zöchling im ersten Rennen des Wochenendes als Vierter ins Ziel.

Sandro Kaibach im Schwesterfahrzeug präsentierte sich ähnlich stark. Nachdem es am Samstag bereits in die Punkte ging, toppte der Porsche-Pilot das solide Ergebnis noch. „Mit Platz sechs kann ich durchaus zufrieden sein“, resümiert Kaibach. „Die letzten Rennen waren allesamt nicht einfach – da tut ein solches Top-8-Resultat auf jeden Fall gut. Nun muss es unser Ziel sein, beim Finale in Hockenheim noch einen draufzusetzen.“

Christof Langer im Porsche 911 GT3 Cup #28 komplettiert das starke Teamergebnis auf der sächsischen Berg- und Talbahn mit zwei siebten Plätzen in der ProAm-Wertung.

Nächste Station des Markenpokals ist der Hockenheimring. Dort steht vom 22. bis 24. Oktober das Finale des Porsche Carrera Cup Deutschland an. Vor dem letzten Rennwochenende rangiert Zöchling auf Rang fünf der Tabelle.

© FACH AUTO TECH 2020