Alexander Fach krönt sich erneut zum Champion

Dominanter Auftritt auf dem Misano World Circuit: Mit zwei Start-Ziel-Siegen beim Finale Anfang November krönte sich Alexander Fach erneut zum Meister im Porsche Sports Cup Suisse. Damit verteidigte der FACH AUTO TECH-Pilot in Italien seinen Titel im GT3 Cup aus dem Jahr 2020.

Von Beginn an machte der 18-Jährige seine Ambitionen auf den grossen Triumph deutlich: Mit zwei Pole-Positions für den Doppelsprint legte der Pilot aus Sattel die Grundlage für den Erfolg. In den Läufen selbst setzte er die schnellste Rennrunde und machte somit zwei überzeugende Start-Ziel-Siege perfekt – und damit auch die Meisterschaft.

Doch das war nicht alles: Das anschliessende letzte Rennen des Jahres, in Misano traditionell ein zweistündiges Nachtrennen, gewann Fach mit knapp einer Minute Vorsprung in ebenfalls dominanter Manier. „Was für ein Wochenende – ich muss noch immer verarbeiten, was alles geschehen ist“, so der Förderpilot des Verbands Schweizer Porsche Clubs (VSPC) und der Porsche Schweiz AG. „Die Saison mit einem Doppelsieg abzuschliessen, ist besonders schön!“

Auch Teamkollege Peter Hegglin feierte in Misano einen erfolgreichen Saisonabschluss. Auf zwei sechste Plätze im Doppelsprint des GT3 Cup folgte beim Saisonhighlight der vierte Gesamtrang im 36 Fahrzeuge starken Feld. Unterstützung beim Nachtrennen erhielt Hegglin von Christopher Zöchling, der 2021 im Porsche Carrera Cup sowie im Porsche Mobil 1 Supercup für FACH AUTO TECH am Start stand.

„Besser hätte diese Porsche Sports Cup Suisse-Saison nicht zu Ende gehen können“, resümierte Teamchef Alex Fach. „Wir sind nach Italien gereist, um den Titel zu verteidigen und das haben wir geschafft. Hinzu kommen die weiteren Top-Resultate, die das Wochenende abrunden. Dafür geht ein ganz großer Dank an die gesamte Mannschaft sowie an unsere Partner, die diese Erfolge erst möglich gemacht haben.“

© FACH AUTO TECH 2020