Schnelle Youngster in Spa: Erfolgreicher Auftakt des Porsche Carrera Cup

Zwei solide Rennen, eine perfekt abgestimmte Teamleistung und am Ende der Sprung auf das Podest: Beim Auftakt des Porsche Carrera Cup Deutschland 2022 feierte Alexander Fach einen Doppelsieg in der Rookie-Wertung. Teamkollege Lorcan Hanafin kletterte auf dem Circuit de Spa-Francorchamps als Zweiter ebenso auf das Treppchen in der Klasse.

„So ein Ergebnis macht uns als Team natürlich sehr zufrieden und genau für diese jungen Wilden ist diese Wertung da. Wir freuen uns, hier beim ersten Rennen so abliefern zu können“, resümiert Teamchef Alex Fach im Anschluss an den Auftritt in Belgien.

Mit Gesamtrang 13 im Freitagsrennen und Rang zwölf am Samstag erkämpfte sich Fach nicht nur die Führung in der Rookie-Wertung, sondern liess auch eine beachtliche Menge an Carrera Cup-Routiniers hinter sich. Für die nächsten Rennen sieht der junge Schwyzer dennoch Potenzial für Verbesserung. „Ich bin mit den Resultaten zufrieden, aber da ist auf jeden Fall noch Luft nach oben. In den Läufen habe ich den ein oder anderen Fehler gemacht, die gilt es künftig abzustellen“, so der 19-Jährige.

Teamkollege und gleichzeitiger Konkurrent in der Rookie-Wertung, Lorcan Hanafin, hatte ebenso das Klassenpodest im Visier. So zeigte der 19-Jährige am Samstag ein beherztes Rennen und platzierte sich direkt hinter Fach auf Gesamtrang 13, was den zweiten Podiumsplatz in der Rookie-Wertung für das Team aus Sattel bedeutete.  „Das Wochenende begann etwas enttäuschend für mich. Durch einen dummen Fehler habe ich in der ersten Runde den guten sechsten Platz aus dem Qualifying verloren und wurde schlussendlich nur 21., doch das zweite Rennen verlief sehr positiv und ich konnte so mein Team unterstützen“, erzählte der Brite.

Auch Christof Langer sollte im zweiten Rennen Wiedergutmachung betreiben. Erschwerten am Freitag noch technische Schwierigkeiten seine Arbeit, lief es am Samstagvormittag deutlich besser für den 55-Jährigen. Mit viel Kampfgeist sicherte er sich schlussendlich Gesamtrang 28 und damit Position fünf in der ProAm-Wertung.

Als nächste Veranstaltung im Rahmen des Porsche Carrera Cup Deutschland steht vom 20. bis 22. Mai das Rennwochenende am Red Bull Ring auf dem Plan. Ausserdem geht es für das Team rund um Alex Fach vom 26. bis 28. Mai nach Frankreich auf den Circuit Paul Ricard zum Porsche Sports Cup Suisse und parallel vom 27. bis 29. Mai zum zweiten Rennwochenende des Porsche Mobil 1 Supercup nach Monaco.

© FACH AUTO TECH 2020