Jukka Honkavouri erneut in den Top-10

Dank einer kämpferischen Leistung im niederländischen Zandvoort eroberte Jukka Honkavuori einen starken neunten Platz. Der Finne verbuchte damit seine bisher dritte Top-10-Platzierung im Porsche Mobil 1 Supercup 2022. Seine Teamkollegen Lorcan Hanafin und Alexander Fach mussten nach einer Strafversetzung hingegen Schadensbegrenzung betreiben.

„Mein Auto war eine echte Rakete heute“, sagte Honkavouri im Anschluss an das turbulente Rennen auf dem Dünenkurs. „Ich hatte sehr intensive Zweikämpfe mit der Konkurrenz und das auch noch vor der eindrucksvollen Fankulisse von Zandvoort. Unterm Strich war es für mich ein sehr gutes Wochenende, mit dem ich sehr zufrieden bin.“

Von Zufriedenheit war bei Lorcan Hanafin und Alexander Fach hingegen wenig zu spüren: Wegen eines Teamfehlers mussten beide Fahrer das Rennen von den letzten Startplätzen in Angriff nehmen. Während der Brite auf Rang 19 ins Ziel kam, musste sein Schweizer Teamkollege mit Position 27 vorliebnehmen.

Nun hofft die Mannschaft von FACH AUTO TECH auf einen versöhnlichen Saisonabschluss. Vom 9. bis 11. September findet das Finale der Meisterschaft im italienischen Monza statt.

© FACH AUTO TECH 2020